Erfolgreicher Content: Schreiben fürs Web

3 Erfolgsfaktoren für überzeugenden Content

In den vergangenen Tagen haben wir über Messwerte gesprochen, die Anhaltspunkte zur Qualität von Content liefern. Aber was tun, wenn die Messwerte darauf hindeuten, dass der Content den Usern nicht gefällt? Wie erstellt man Content, der User überzeugt und begeistert?

Es ist nicht einfach in nur einem Beitrag zu erläutern, wie man Inhalte erstellt, die beim Leser gut ankommen. Dennoch will ich es versuchen – ohne Verwendung der abgelutschten Wendung “Content is King”. Ich hoffe, dass dieser Artikel Ihnen einige hilfreiche Tipps und zumindest einen guten Einstieg ins Thema bietet. Sie finden hier kein Patentrezept. Doch wer die nachfolgenden 3 Punkte beherzigt, wird bald die ersten Erfolge verbuchen.

1) Erfolgreicher Content ist nützlich oder unterhaltsam

Am Anfang jedes guten Contents steht die Idee zu einem Thema. Um daraus guten Content zu machen, müssen Sie sich überlegen, inwiefern dieses Thema für die Leser interessant ist. Denn wir alle haben wenig Zeit zum Lesen und die Konkurrenz ist gross. Überlegen Sie sich: Welche Beiträge sehen Sie sich selbst am liebsten an?

Wahrscheinlich verhalten Sie sich ähnlich wie die meisten Menschen: Wir schauen uns Beiträge an, von denen wir uns einen Nutzen in Form eines Mehrwertes erhoffen oder jene, die uns gut unterhalten, weil sie lustig sind oder uns in einer anderen Form berühren.

Wenn Sie also vor der Aufgabe stehen, einen neuen Blogbeitrag zu schreiben oder den Text für eine neue Landingpage zu erstellen, dann stellen Sie sich immer die Frage: was bringen diese Infos dem Leser? Bieten sie einen Mehrwert oder sind sie unterhaltsam? Wenn ja, dann ist der Grundstein für erfolgreichen Content gelegt. Wenn nicht, dann versuchen Sie einen anderen Ansatz.

2) Schreiben fürs Web

Nachdem Sie ein erfolgsversprechendes Thema gefunden haben, geht es an das Schreiben des Textes. Dieses darf und soll sich von dem Unterscheiden, was Sie in der Schule über das Schreiben von Aufsätzen gelernt haben.

Texte an Bildschirmen werden anders gelesen als Romane, die meist von der ersten bis zur letzten Seite gelesen werden. Leser am Bildschirm scrollen meist zunächst einmal durch einen Beitrag und scannen, ob es Eyecachter gibt, die Ihr Interesse wecken. Aus diesem Grund reichen nützliche und unterhaltsame Inhalte alleine noch nicht. Es gilt diese Inhalte in einfach zu überfliegende Häppchen zu packen und dazwischen für optische Auflockerung zu sorgen.

Bereits beim Scannen sollten für den Leser die wichtigsten Aussagen Ihres Beitrages ersichtlich werden. Denn das gibt dem Leser das gute Gefühl seine wenige Zeit gut investiert zu haben. Und das wiederum steigert das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und dem Leser.

3) Das Bild, die Überschrift und die Meta Tags

Wahrscheinlich geht es Ihnen wie den meisten: die erste Hürde besteht darin, die Leser zunächst einmal auf die eigene Website bzw. eigenen Blog zu bringen. Deshalb brauchen Sie ein starkes Bild und eine pointierte Überschrift, um User über die sozialen Netzwerke zu gewinnen. Und für jene, die in den Suchmaschinen unterwegs sind, brauchen Sie überzeugende Meta Tags.

Bilder, die auffallen

Starke Bilder für den eigenen Blog zu finden ist eine grosse Herausforderung. Der wahrscheinlich beste Weg ist, die Bilder selber zu machen. Das setzt aber eine gewisse Freude am Fotografieren und Gestalten voraus und ist vor allem auch zeitintensiv.

Oder Sie setzen auf Bildagenturen, bei denen sich Bilder mehr oder weniger günstig erwerben lassen. Ein schöne Zusammenstellung zu verschiedenen Fotodiensten und deren Bezahlmethoden finden Sie hier: https://www.tinkla.com/bilder-und-fotos-im-web-bildagenturen-und-bilddatenbanken-die-liste/

Überschriften, die funktionieren

Neben dem Bild ist der Titel der zweite wichtige Faktor, der darüber entscheidet, ob Ihr Beitrag wahrgenommen wird und Leser dazu lockt, sich den Beitrag anzusehen. Es ist gar nicht so einfach, eine gute Überschrift zu finden. Zum Glück gibt es auch hierfür Unterstützung: hier finden Sie einen interessanten Beitrag zum Thema Überschriften inkl. 51 Vorschlägen für Überschriften, die (fast immer) funktionieren: http://www.affenblog.de/51-ueberschrift-vorlagen/

Meta Tags, die überzeugen

Leider gehen die Meta Tags häufig vergessen, doch wenn man sich schon die Mühe macht, dann ist es nur noch wenig Aufwand auch die Meta Tags sinnvoll zu vergeben. Dabei gelten im Grunde diesselbe Aspekte wie für den ganzen Beitrag: Der Title Tag muss treffend sein und in der Description sollte der Nutzen und die Einzigartigkeit des Inhalts hervorgehoben werden. Am besten geht das mit der 4U-Formel: Lesen Sie hier, wie man perfekte Meta Tags erstellt: 4U Formel für perfekte Meta Tags

3 Erfolgsfaktoren für guten Content

Erfolgreicher Content
1) ist nützlich und/oder unterhaltsam.
2) wird gut unterteilt, sodass man den Inhalt bereits beim Überfliegen mitbekommt.
3) hat überzeugende Bilder, eine griffige Überschrift und treffende Meta Tags.

Ich hoffe, es ist mir beim Schreiben dieses Artikels gelungen, die erwähnten Kriterien zu berücksichtigen. Kommentar dazu sind natürlich willkommen.

By | 2017-03-26T12:27:04+00:00 15. Dezember 2015|Besser Bloggen|4 Comments

About the Author:

Franziska Senn verfügt über langjährige Erfahrung als SEO und Google Analytics Expertin. 2015 gründete Sie die Digital Manufaktur WebSENNsation für WordPress Websites und deren Optimierung.

4 Kommentare

  1. Silvia 15. Dezember 2015 um 13:25 Uhr- Antworten

    Diese drei Punkte werde ich doch gleich an meinen Bildschirm Heften und beim Schreiben des nächsten Beitrags beherzigen!

    • Franziska Senn 15. Dezember 2015 um 20:45 Uhr- Antworten

      Das ist eine gute Idee. Ich muss mir das nämlich auch immer wieder sagen 🙂

  2. raffaele 3. Januar 2016 um 23:32 Uhr- Antworten

    Endlich mal auf einfache und übersichtliche Weise alles zusammengefasst.
    Die drei Punkte werde ich gleich ausprobieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jetzt für den Newletter anmelden

Jetzt für den Newletter anmelden

Wissenswertes zu WordPress, SEO und Google Analytics 4x pro Jahr direkt in Ihre Inbox.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. 

Sie haben sich für den WebSENNsation Newsletter eingetragen. Bitte prüfen Sie Ihre Inbox und bestätigen Sie Ihre Anmeldung (Double Optin Verfahren).

Share This