WordPress 5.1. Update-Guide: so glückt die Aktualisierung

WordPress 5.1 ist da! Gut zweieinhalb Monate nach der Einführung von WordPress 5.0 sind die gröbsten Kinderkrankheiten ausgemerzt und die grösseren Theme- und Plugin-Hersteller haben ihre Anwendungen fit gemacht für die neuen WordPress-Versionen. Nachfolgend finden Sie einen kurzen Update-Guide, der die wichtigsten Schritte zeigt, um die eine Website auf 5.1 zu aktualisieren – sofern Sie Avada oder DIVI als Theme nutzen.

!!! ACHTUNG es gibt eine einzige Ausnahme: Mehrsprachige Websites auf der Basis einer Multisite-Installation mit dem Plugin Multilingual Press 2. Das ehemals kostenlose Plugin ist für WordPress 5+ nur in einer kostenpflichtigen Version verfügbar und es gibt kein automatisches Update dafür.

1. WordPress Backup erstellen

Das wichtigste vor jeder Aktualisierung ist die Erstellung eines Backups. Es gibt viele hilfreiche Plugins dafür. Ein einfach zu bedienendes Plugin ist das “UpdraftPlus WordPress Backup Plugin”, da damit nicht nur Backups für die Datenbank erstellt werden können, sondern auch für alle Plugins und Themes. Falls „UpdraftPlus“ bereits installiert ist, gehen Sie auf “Einstellungen” und klicken Sie “UpdraftPlus”. Nachfolgende finden Sie eine kurze Anleitung zur Erstellung des Backups.

WordPress Backup Erstellen mit UpdraftPlus

Erstellen Sie ein Backup der Datenbank und aller anderen Dateien. Das Update kann eine Weile dauern. Haben Sie Geduld und lassen Sie es vollständig durchlaufen.

Es empfiehlt sich, die Files auf den eigenen Computer herunterzuladen. Denn in einem Ernstfall kann es sein, dass Sie nicht mehr ins WordPress Backend gelangen. Klicken Sie dazu auf die entsprechenden Dateien und laden Sie diese runter.

Download Backup

2. Updates durchführen: Plugins, Themes & WordPress Core

Jetzt beginnt der eigentliche Update-Prozess. Es ist wichtig, den nachfolgenden Ablauf einzuhalten:

  1. Plugins updaten
  2. Themes updaten
  3. WordPress Core updaten

2.1. Plugin Updates

Beginnen Sie nun mit dem Update der einzelnen Plugins. Sie können das im Dashboard machen, doch unter “Plugins” erhalten Sie noch etwas mehr Infos. Klicken Sie deshalb auf “Plugins” – die Zahl im roten Kreis zeigt an, wie viele Plugins eine Aktualisierung offerieren.

Plugins updaten

Aktualisieren Sie nun nacheinander (!) alle Plugins. Kontrollieren Sie nach jedem Update, ob die Website im Frontend – also so wie Ihre Kunden die Website sehen – nach wie vor sauber dargestellt wird.

Hinweis: Es gibt Plugins, die etwas heikler sind als andere: Zu den kritischen Plugins gehört sicherlich WooCommerce, das eine Website zu einem Shop macht. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup der Datenbank gemacht haben… Und dann das bereits erwähnte Plugin MultiligualPress für mehrsprachige Websites: Es gibt KEIN kostenloses Update auf Version 3, welches Voraussetzung für das Update auf WordPress 5.0+ ist.

2.2. Theme Updates

Jetzt geht es an das Update der Themes. Es gibt unzählige Themes auf dem Markt – die nachfolgenden Infos beziehen sich auf die beiden beliebten und weit verbreiteten Themes Avada und DIVI.

Erläuterungen zu DIVI und WordPress 5.0+ vom Theme-Hersteller
https://www.elegantthemes.com/blog/theme-releases/divi-and-wordpress-5-0

Erläuterungen zu Avada und WordPress 5.0+ vom Theme-Hersteller
https://theme-fusion.com/wordpress-5-0-avada-and-you-all-that-you-need-to-know/

Bitte beachten Sie: Egal welches Theme sie nutzt: Anpassungen, die direkt im Theme gemacht wurden, gehen bei einem Update verloren. Deshalb empfiehlt sich immer die Nutzung eines Childthemes!

Upate auf DIVI 3.20.1.

Per 8.3.2019 ist DIVI 3.20.1. verfügbar. DIVI bietet darin neu ein hilfreiches Support-Center an. Doch das spielt im Moment keine Rolle.
Scrollen Sie unter dem Navigationspunkt “Aktualisieren” runter bis zu den Themes.

Theme Updates

Aktualisieren Sie nacheinander (!) jedes Theme – auch solche, die nicht verwendet werden. Wählen Sie die entsprechende Checkbox und klicken Sie auf den Button “Themes aktualisieren”. Haben Sie Geduld und unterbrechen Sie den Prozess nicht! Die Aktualisierung ist abgeschlossen, wenn Sie folgende Nachricht sehen:

Theme Update abgeschlossen

Upate auf Avada 5.8.2.

Per 8.3.2019 ist Avada 5.8.2. verfügbar.

Update Avada

Aktualisieren Sie nacheinander (!) jedes Theme – auch solche, die nicht verwendet werden. Wählen Sie die entsprechende Checkbox und klicken Sie auf den Button “Themes aktualisieren”. Haben Sie Geduld und unterbrechen Sie den Prozess nicht! Die Aktualisierung ist abgeschlossen, wenn Sie folgende Nachricht sehen:

Update Avada abgeschlossen

Eine Eigenheit von Avada ist es, dass nach einem Update immer die spezifischen Avada Plugins aktualisiert werden müssen. Klicken Sie dazu auf den Navigationspunkt “Avada” und aktualisieren Sie die benötigten Plugins.

Avada Plugins Upates

Aktualisieren Sie die beiden Plugins “Fusion Core” und “Fusion Builder”. Fahren Sie mit der Maus über das jeweilige Plugin – es wird ein blauer “Update-Buttons” angezeigt. Klicken Sie darauf. Aktualisieren Sie die beiden Pflicht-Plugins.

2.3. WordPress Core updaten

Jetzt ist alles vorbereitet, um das Update auf WordPress 5.1. vorzunehmen. Vorsichtige und Umsichtige machen jetzt nochmals ein Backup, denn die Updates haben bereits zu etlichen Veränderungen geführt. Wenn Sie bereit sind, klicken Sie auf den blauen Button “Jetzt aktualisieren”.

WordPress Core updaten auf 5.1.

Das Update braucht seine Zeit – gönnen Sie sich einen Kaffee und unterbrechen Sie den Prozess keinesfalls.

Und wenn Sie diese Seite sehen, dann haben Sie es geschafft:

Deaktivierung des Gutenberg Editors in DIVI und Avada

Das Neue an WordPress 5.0+ ist der Gutenberg Editor. Doch wer DIVI oder Avada nutzt, verfügt bereits über gute Editoren. Der Gutenberg Editor stört deshalb nur.

Aus diesem Grund wurde das Plugin “Classic Editor” entwickelt. Dieses kann entweder über die Plugins installiert werden oder auch nach dem Update auf WordPress 5.0+ am Ende unter dem Abschnitt “Halte es klassisch”.

In DIVI lässt sich der Gutenberg Editor einfach deaktivieren: Öffnen Sie die DIVI Theme Options. Wählen Sie dort im “Builder” den Reiter “Advanced” und aktivieren Sie die beiden untersten Schalter. Das wars.

DIVI - Classic Editor Aktivierung

Viel Spass mit WordPress 5.1+

Es ist spannend und hilfreich, dass WordPress laufend weiterentwickelt wird. Das ist der Grund, weshalb es immer wieder zu Updates kommt. Doch nicht nur wer von den Neuerungen profitieren will, sollte seine WordPress Website laufend updaten. Das Aktualisieren ist wichtig für die Sicherheit, denn mit den Updates werden auch allfällige Sicherheitslücken geschlosssen. Falls Sie sich unsicher fühlen bezüglich des Updates auf WordPress 5.1 wenden Sie sich an Ihren Webdesign / Webmaster.

By |2019-05-19T14:42:39+01:008. März 2019|Avada, Divi, WordPress|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Für messbar mehr Erfolg.

Wissenswertes zu WordPress, SEO und Google Analytics 1x pro Monat per Email erhalten.
Mehr zum Inhalt, Datenschutz und Widerrufsrecht.

Sie haben sich für den WebSENNsation Newsletter eingetragen. Bitte prüfen Sie Ihre Inbox und bestätigen Sie Ihre Anmeldung (Double Optin Verfahren).