Die Optimierung der Meta Tags – sprich die Optimierung des Title Tags und der Meta Descriptions – ist jene SEO Stellschraube, die wohl die schnellsten Erfolge in der Suchmaschinenoptimierung bringt – und das bei einem überschaubaren Aufwand. Sprich wer ein paar Low Hanging SEO Fruits pflücken möchte, sollte seine Meta Tags prüfen und optimieren.

Was sind die Meta Tags?

Die Meta Tags befinden sich im Kopfbereich einer jeden einzelnen Webseite. Sprich jede Seite Ihre Website kann und sollte entsprechend über eigene Meta Tags verfügen. Es gibt ganz unterschiedliche Meta Tags. In diesem Beitrag besprechen wir die beiden wichtigsten Meta Tags: der Title Tag und die Meta Description.

Im Frontend einer Website (also das, was die Website-Besucher sehen) werden die Meta Tags nicht angezeigt. Der Title Tag kann im Browser Tab ausgelesen werden. Die Meta Description ist dagegen nur im Quellcode auffindbar. Es gibt aber einen sehr prominenten und wichtigen Ort, an dem die Meta Tags ausgeliefert werden: in den Suchresultatliste (SERP) von Google – und den anderen Suchmaschinen.

Der blaue Titel in den Suchresultaten entspricht dem Title Tag und der Text unter dem Titel der Meta Description. Nicht selten kann es geschehen, dass Google aber selber eine Description erstellt – basierend auf den Inhalten der Website. Damit das möglichst nicht passiert, muss die Meta Description sinnvoll optimiert werden. 

7 Tipps zur Optimierung des Title Tag

Der Title Tag ist ein direkter Rankingfaktor, weshalb er unbedingt optimiert werden sollte. Doch was zeichnet einen optimierten Title Tag aus? Diese 7 Tipps helfen bei der Optimierung des Title Tags:

1.) Das Haupt-Keyword der jeweiligen Seite sollte möglichst weit vorne im Title Tag vorkommen. Prüfen Sie ruhig, was Ihre Konkurrenz so macht…

2.) Die perfekte Länge für den Title Tag beträgt 50 bis 60 Zeichen. Ist er länger, wird er von Google einfach abgebrochen und es werden nur noch … angezeigt.

3.) Idealerweise wird der Suchintention berücksichtigt. Sprich in einen Online Shop kann “online kaufen” Sinn machen. Wenn es sich um einen Blogbeitrag handelt, der eine Checkliste enthält, kann darauf hingewiesen werden (inkl. Checkliste). Oder auch wenn ein Video zu finden ist.

4.) Sofern relevant, dann nennen Sie Ihren Brand (Ihre Marke) im Title Tag.

5.) Steigern Sie die Leserbarkeit des Titels indem Sie Sonderzeichen verwenden. Sonderzeichen, die erfahrungsgemäss gut funktionieren sind beispielsweise: | () [ ] ® # % // oder auch “ ” Das Stichwort in diesem Zusammenhang ist Schaffung von Salienz also von Auffälligkeit, um dem Bewusstsein eine Information leichter zugänglich zu machen. Salienz ist ein Muster (Behavior Pattern) von vielen, die im Online Marketing und Webdesign immer wieder zur Anwendung kommen.

6.) Weniger gut scheinen dagegen Emojis zu funktionieren, die von Google nach einigen Tagen nicht mehr angezeigt werden. Verzichten Sie also besser auf Emojis im Title Tag bzw. Überwachen Sie die Auslieferung.

7.) Gut funktionieren im Title Tag Jahreszahlen (vermitteln Aktualität) oder andere Zahlen z.B. die Anzahl der verfügbaren Produkte.

7 Tipps zur Optimierung der Meta Description

Die Meta Description ist ein indirekter Rankingfaktor – sprich eine optimierte Meta Description alleine steigert das Ranking noch nicht. Doch eine gut geschriebene Meta Description kann mehr Menschen dazu bewegen, auf eine Suchanzeige zu klicken, was die also die Klickrate steigert. Die Klickrate auch CTR (Click Trough Rate) ist ein Rankingfaktor. Aus diesem Grund lohnt es sich, Zeit und Energie in die Optimierung der Meta Description zu stecken. Mit diesen 7 Tipps erstellen Sie zum Klicken einladende Texte:

1.) Auch in der Meta Description sollte das Haupt-Keyword vorkommen – und falls möglich sinnvollerweise auch sekundäre Keywords oder Synonyme.

2.) Die ideale Länge beträgt 90 bis 150 Zeichen. Da Google manchmal noch das Datum einliest, was auch wieder Platz wegnimmt, ist es besser eher etwas kürzer zu bleiben. Der Hauptfokus sollte immer auf den ersten 120 Zeichen liegen. In der Vergangenheit hat Google immer mal wieder mit der Länge gespielt.

3.) Schreiben Sie aktiv und bringen Sie den Nutzer dazu Ihr Suchresultat anzuklicken, indem Sie zeigen, dass der Inhalt nützlich, dringend, einzigartig und/oder spezifisch und konkret ist. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Beitrag über die 4U-Formel.

4.) Zeigen Sie dem Nutzer klar und deutlich den Nutzen, der ihn erwartet, wenn er auf Ihre Anzeige klickt. Dafür können Sie auch Sonderzeichen in Form von “Bestätigungshaken” nutzen. ✓ Nutzen 1 ✓ Nutzen 2 ✓ Nutzen 3

5.) Emojis und Sonderzeichen sind eine Bereicherung für Descriptions und können Klarheit und Salienz schaffen. Ich nutze diese gerne und oft für die Kontaktseiten:

6.) Wer sich mit seinen Personas auseinandergesetzt hat, kann versuchen Adjektive zu nutzen, die den Wert- und Emotionssystemen der Personas entsprechen. Wer also weiss, dass seinen Personas Beständigkeit und Zuverlässigkeit wichtig sind, verwendet wohl besser etwas wie “geprüfte Qualität”, bewährt, seit X Jahren usw. Wenn die Zielgruppe dagegen an Trends und Neuheiten interessiert ist, kann Formulierungen wie “neu eingetroffen”, Trend im 2020 usw. verwenden. Teasern Sie also das an, wofür sich Ihre potentiellen Kunden interessieren.

7.) Beenden Sie nach Möglichkeit jede Description mit einem Aufruf aktiv (Call to Action – CTA) zu werden. Beliebte Verben dafür sind “entdecken, erfahren, erkunden, ansehen, klicken usw.” Die Aufruf kann noch verstärkt werden durch Worte wie “jetzt oder hier”. Beispielsweise: Jetzt ansehen!

Meta Tags in WordPress optimieren mit SEO Yoast

Fragen Sie sich, wie und wo Sie diese Meta Tags einfügen können? Nutzen Sie WordPress? Dann lässt sich das Ganze einfach über ein Plugin realisieren. Die zwei derzeit beliebtesten SEO Plugins dürften Yoast SEO und Math Rank sein. Mit beiden können Sie einfach und problemlos die optimierten Meta Tags auf jeder Ihre Seiten einfügen.

So lassen sich in Yoast SEO die Meta Tags bearbeiten: Klicken Sie auf den Button “Code-Schnipsel bearbeiten”.

Es öffnet sich das Code Schnipsel (oder in der Fachsprache das Snippet) mit dem SEO Titel (Title Tag) und der Meta Beschreibung (Meta Description). Der SEO Titel wird von Yoast SEO mit Platzhaltern vorausgefüllt. Diese können Sie alle löschen (mit der Maus markieren und löschen).

Und jetzt können Sie sich daran machen, Deine eigenen Meta Tags abzufüllen. Sie finden rechts ein Beispiels für einen Shop.

Das Haupt-Keyword ist “partykiste casino royal” und kommt im Title wie auch in der Description vor. Themenparty und Geburtstagsparty sind sekundäre Keywords. Der Brand wird mit einem | abgetrennt im Title. “jetzt mieten” ist transaktional und nimmt die Suchabsicht auf. Gleichzeitig handelt es sich um einen Handlungsaufruf. 

Sowohl unter dem SEO Title und der Meta Beschreibung wird ein grüner Balken angezeigt. Dieser nimmt Bezug auf die Länge. Es empfiehlt sich, im grünen Bereich zu sein, diesen aber nicht voll auszuschöpfen. 

Fazit Meta Tags Optimierung

Zugegeben das Schreiben von Meta Tags braucht etwas Übung und das Zählen der Buchstaben kann mitunter etwas nervend sein. Aus diesem Grund nutze ich für beim Schreiben meist eine Excel-Tabelle, die die Zeichen gleich zählt. Auf diese Weise hat man auch einen guten Überblick über alle Meta Tags einer Website.

Es gibt keinen besseren und schnelleren Weg zu mehr SEO-Traffic als die Optimierung des Title Tags und der Meta Beschreibung. Je mehr Menschen auf die Anzeigen klicken, desto besser wird auch das Ranking. Und bessere Rankings bringen wiederum mehr Traffic. Starten Sie deshalb am besten noch heute mit der Optimierung Ihrer Meta Tags.

Newsletter - Email Marketing

Tipps, Tricks & Tools

Wissenswertes zu WordPress, SEO und Google Analytics 1 bis 2x pro Monat per Email erhalten.

Bitte prüfe Deinen Posteingang und bestätige Deine Anmeldung.